Liebe Besucher meiner Homepage,

heute möchte ich von ein Paar Ringeltäubchen berichten, die in der Nähe unserer Wohnung gebrütet haben.

Ringeltauben sind Wildvögel, deren ursprünglicher Lebensraum Wälder und Felder mit kleinen Waldstücken waren, das habe ich mal gelesen.

Erst bemerkten wir dass 2 Tauben ein Nest bauten, genau gegenüber unserer Wohnung und was war das ständig für ein gurren.

Es war ein Nest das vor ein paar Jahren Elstern gebaut hatten und nun wollten es die Täubchen nutzen.

Das war im Februar. Wann die richtige Brutzeit bei Tauben ist weiß ich nicht, aber in diesem Jahr (2014) war es beizeiten warm.

Dabei muss ich bemerken, dass unsere Wohnung im dritten Stock liegt und ich die Tauben bestens beobachten kann.

Nachdem die beiden Täubchen (sicher Täuberich und Taube) ihr Nest gebaut hatten, sah ich wie eine Taube brütete.

Schnell habe ich meine Digitalkamera genommen, das Fenster geöffnet und fotografiert. 

Zwischen dem Geäst ist es ein richtiges Suchbild geworden.

 

 

 

Es war niedlich anzuschauen und jeden Morgen nach dem Aufstehen haben mein Mann und ich geschaut, was "unsere" Taube macht. Wir haben immer nur eine Taube auf dem Nest gesehen.

Nie waren zwei zur gleichen Zeit da.

So verging die Zeit und ich habe immer gedacht, dass doch die Taube verhungern müsste,denn sie saß doch immer auf ihrem Nest und ich habe nie mitbekommen dass sie weg fliegt.

So verging die Zeit und eines schönen Tages sah ich eine zweites Schnäbelchen im Nest und konnte eine kleine Taube erkennen.

 

 

Es war schon eigenartig, dass wir die ganze Zeit nichts mitbekommen haben und auf einmal war die kleine Taube schon so groß.

 

Es dauerte auch gar nicht lange und die Taubenmutter hat der kleinen Taube fliegen gelernt.

Erst flog sie nur von Ast zu Ast, dann auf die Wäschepfäle und dann von Baum zu Baum ....

immer unter den wachsamen Augen von Mutter Taube.

 

 

 

Inzwischen, heute ist der 13.04.2014, ist niemand mehr im Nest, nur aus der Ferne kann man ein gurren vernehmen. Ob es wohl eine der Täubchen aus dem Nest ist?

Bei meinen Recherchen im Internet habe ich folgendes gelesen:

"Tauben bauen ihre Nester in aller Arten von Bäumen, in Parks, in Gärten und an Gebäuden. Das Nest besteht aus dünnen Zweigen. Wenn es keine Störungen beim brüten gab, wird das Nest im nächsten Jahr ausbessert (aufgestockt) und wieder genutzt."

Nun hoffe ich, dass "unsere" Täubchen irgendwann wiederkommen werden.

 

Heute schreiben wir schon den 10. Feburar 2015 und was soll ich schreiben. Das erste Mal konnte ich zwei Täubchen beim Nestbau sehen ... ob es "unsere" vom vorigen Jahr sind und ob die Beiden wohl wiederkommen werden?   ... das wäre schön. Dann würde sich meine Recherche ja bestätigen. 

Gleich habe ich meinen Fotoapparat gezückt und ein Foto von den beiden Ringeltäubchen bei der Nesterneuerung gemacht.

 

  

 

 

 

 

                                                                                            

Nach oben